AStA Referat für Gleichstellung und Antidiskriminierung

12.03.2021
  • ASTA-REFERAT
  • Rostock

Wir suchen jemanden für das AStA-Referat für Gleichstellung und Antidiskriminierung!

Das Referat für Gleichstellung und Antidiskriminierung ist für die Belange von Studierenden zuständig, die sich diskriminiert fühlen oder die Einschränkungen haben.

Bewerber:innen sollen ein offenes Ohr für die Probleme und Sorgen der Hilfesuchenden haben, hilfsbereit sein und keine Angst vor neuen Herausforderungen haben.

Zu den Aufgaben des Referats gehört neben der Vermittlung von Hilfesuchenden an fachliche Beratungsstellen auch die Organisation von Veranstaltungen, die sich gegen Diskriminierung richten oder sich mit Gleichstellung beschäftigen. Das Referat wirkt darauf hin, dass solche Missstände innerhalb an der Universität behoben werden und die Gleichstellung all ihrer Angehörigen umgesetzt wird.

(sozialer Bereich, Bereich für Kultur und Bildung)

Zu deinen Aufgaben zählen:

  • Ansprechperson sein für diskriminierte Studierende und Studierende mit Einschränkungen und Vermittlung an fachkundige Beratungsstellen
  • Auseinandersetzung mit Sexismus, Queerfeindlichkeit und weiteren gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeiten sowie Reflexion der eigenen Position
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Universität, sowie weiteren Gremien und Einrichtungen, die sich mit Gleichstellungs- und Diskriminierungsfragen befassen
  • Mitarbeit in der Kommission für Chancengleichheit und Vielfaltsmanagement an der Universität Rostock
  • Zusammenarbeit mit dem Referat für Antirassismus
  • Organisation des Festival contre le Racisme sowie weiterer Informationsveranstaltungen in den Bereichen Gender, Queer, Antidiskriminierung, Antisemitismus und Gleichstellung für Studierende
  • Ansprechperson sein für das Prorektorat Internationales, Gleichstellung und Vielfaltsmanagement
  • Beförderung der Meinungsbildung im StuRa durch die Erarbeitung von (Beschluss-)Vorlagen
  • die Schaffung und Pflege von Strukturen des Wissensmanagements im eigenen Bereich für nachfolgende Referierende
  • Mitgestaltung des Campustags
  • enge Zusammenarbeit mit den Referaten im sozialen und im kulturellen Bereich
  • die Abfassung eines stichpunktartigen Berichts pro Monat, der dem StuRa Auskunft über die unternommenen Referatstätigkeiten gibt
  • die wöchentliche Teilnahme an den AStA-Sitzungen und die mindestens monatliche Teilnahme an den StuRa-Sitzungen

Dein Profil:

  • hohes Maß an Sensibilität für die sozialen Belange und Probleme anderer
  • Kenntnis bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung in die gesetzlichen Bestimmungen zum Thema Gleichstellung
  • Kreativität und Ideen für eigene Veranstaltungen
  • Organisationstalent und ggf. Erfahrung bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Teamfähigkeit, hohe Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft
  • hohe Bereitschaft zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • trotz Studiums ausreichend Zeit zur Referatspflege zur Verfügung

Es handelt sich hierbei um ein Ehrenamt und kein Arbeitsverhältnis. Der Aufwand wird gem. § 4, Anlage 4 Finanzordnung der Studierendenschaft der Universität Rostock entschädigt.

Die Amtssprache des AStA/StuRa ist von Amts wegen deutsch. Entsprechende Kenntnisse sollten also bereits erworben sein.

Hinweis: Das Referat wird gewählt durch den Studierendenrat der Universität Rostock (StuRa). Es ist ihm gegenüber rechenschaftspflichtig. Bitte sende nur Unterlagen zur Kandidatur/Bewerbung ein, die du allen Mitgliedern des StuRa (ca. 40 gewählte Personen) zukommen lassen willst. Deine Adresse/Telefonnummer sind i. d. R. nicht nötig. Es reicht eine E-Mail-Adresse. Der StuRa freut sich auf ein aufschlussreiches Motivationsschreiben mit Bezug zur Referatsausschreibung von dir. Weiterhin empfehlen wir eine Kontaktaufnahme mit dem:der aktuellen Referent:in im Vorfeld der Bewerbung.

Das Referat wird auf der Sitzung des StuRa am 21.04.2021 um 19:00 Uhr gewählt. Die Sitzungen finden zurzeit online statt. Bei Interesse kann beim StuRa-Präsidium der Zugang erfragt werden. Schriftliche Bewerbungen können bis zum 17.04. unter stura@uni-rostock.de eingereicht werden. Mündliche Kandidaturen sind jederzeit persönlich auf der Sitzung möglich. Unabgemeldetes Fehlen zählt nach den Satzungen der Studierendenschaft als Rückzug der Kandidatur. Es ist möglich, die Kandidatur auf der Sitzung durch eine andere Person vertreten zu lassen.

Bei Fragen wende dich bitte an die aktuelle Referentin Dory unter folgender Mail: gleichstellung.asta@uni-rostock.de

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an stura@uni-rostock.de

Apply using webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

Posted by presse on in